+49 6703 960 830 mail@psychorad.de

VERÄNDERUNG ÖFFNET NEUE WELTEN

Durch Wandel den Anschluss halten

Leben ist untrennbar mit Wandel, Veränderung und Entwicklung verbunden. Bekannt ist Heraklits Aussage „alles fließt“ (altgriechisch: panta rhei, πάντα ῥεῖßt). Wandel, Veränderung und Entwicklung sind daher auch meine täglichen Begleiter in der Arbeit. In meinen Gesprächen als Systemischer Berater mit  Unternehmen und Führungskräften, mit Paaren und Einzelpersonen ist Veränderung immer ein Thema.

Wandel, Veränderung und Entwicklung sind Merkmale lebender, biologischer Systeme. Gleichzeitig werden sie gebremst und begrenzt vom deren Beharrungsvermögen. Biologische Systeme setzen Energie ein, um ihr inneres und äußeres Gleichgewicht aufrechtzuerhalten (Homöostase). Sie widersetzen sich mit Kräften Wandel und Veränderung.  Verliert ein System jedoch den Kontakt zu seiner Umwelt, stirbt es. Die Fähigkeit zum Wandel muss also die Tendenz den Status Quo zu verteidigen überwinden, um den Anschluss zu halten und zu überleben.

Seit Beginn des vergangenen Jahrhunderts hat sich die Veränderungsgeschwindigkeit unserer Welt dramatisch beschleunigt. Wir können nur noch mit Anstrengung folgen. Den Wandel in einer komplexen, sich rasend verändernden Welt zu gestalten ist die Kernaufgabe unseres Zeitalters. Uns darauf einzulassen ist unsere Aufgabe.

Die größte Gefahr in Zeiten schneller Veränderung ist nicht die Veränderung selbst, es ist das Handeln mit der Logik von gestern.
Peter Drucker

Durch Wandel in Führung gehen

Führen in Zeiten hoher Instabilität unterscheidet sich vom Führen in Zeiten der Stabilität. Klassische Managertugenden verlieren im Wandel Ihre Wirkung
Die erfolgreichsten Manager sind immer öfter nicht mehr diejenigen mit der meisten Durchsetzungskraft, sondern diejenigen, die die Fähigkeit besitzen, ihre innere Haltung flexibel zu ändern, solange sie noch Einfluss auf das Ergebnis nehmen können.
Vor allem bei komplexen Aufgaben und beim Wandeln auf unbekanntem Terrain kommt es darauf an, die eigenen Haltungen, Gefühle und Bedürfnisse zu verstehen sowie deren Wirkung auf andere einzuschätzen. Das Erleben der eigenen Haltung wird in unserer immer komplexer werdenden Welt zunehmend zu einer Kernkompetenz in der Führung von Mitarbeitern. Durch Erfahrungslernen gelingt es leichter Konflikte oder unvorhersehbare Situationen mit Intuition und wachsamer Gelassenheit zu meistern.

Durch Wandel die Zukunft gewinnen

Das heißt, das Gestern loszulassen, das Heute ernst zu nehmen und mutig das Mögliche zu wagen.
Das Mögliche zu entdecken, gelingt, wenn ich all meine Erfahrungen, alles, was ich je gelernt habe und die Substanz aller Krisen, die ich durchlebte, ins Gespräch bringe.
Wir haben ein Gehirn, dessen Stärke darin besteht, Muster zu entdecken. Muster in einer Welt die sich rasend und chaotisch entwickelt. Dabei entstehen tragfähige Zukunftsvisionen.
Gespräche erleichtern die Anstrengung, die wir erleben, wenn wir das Gewohnte zurücklassen und uns neuem und unsicherem zuwenden.
Betriebe und Unternehmen, Führungskräfte und Manager sowie Paare und Einzelpersonen in diesen Gesprächen zu begleiten ist meine Herausforderung.

 

zurück zum Start                 zu Menü 

wechsle zu Englisch